preload
  • Schulungszentrum des Fachverbands Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Hessen
  • Montage
  • Reparatur
  • Wartung
  • Werkzeug

Hydraulischen Abgleich im Bundesländervergleich - Hessen auf Platz 2.

Geschrieben am 14.03.2017

Hessens Heizungen konnten sich nach dem Bundesländer-Vergleich von co2online deutlich verbessern. Der Anteil der optimierten Heizanlagen ist seit der letzten Auswertung vor fünf Jahren in Hessen um rund acht Prozentpunkte gestiegen. Dies wurde durch eine Analyse von über 60.000 Gebäudedaten durch die co2online GmbHi im März 2017 ermittelt.

Hessens Heizungen konnten sich laut Bundesländer-Vergleich von co2online am stärksten verbessern. Im Vergleich der alten Bundesländer belegt Hessen vor Bremen und Baden-Württemberg sogar den ersten Platz. Die neuen Bundesländer haben durch den hohen Anteil an Neubauten und Modernisierungen nach der Wiedervereinigung eine bessere Ausgangssituation gehabt. Bei der ersten Auswertung im Jahr 2012 belegten die fünf ostdeutschen Bundesländer noch einhellig die vorderen Plätze. Im Bundesdurchschnitt wurde der Anteil der optimierten Heizungsanlagen um fünf Prozentpunkte gesteigert. Hessen verbesserte sich in den vergangenen fünf Jahren mit acht Prozentpunkten am meisten. 

Die aktuellen Förderprogramme machen den hydraulischen Abgleich lukrativ für Hauseigentümer. Aber auch gesamte Modernisierungen der Heizungsanlagen waren noch nie so kostengünstig auf dem geförderten hohen technischen Niveau zu bekommen. Es gilt zukünftig den Anteil an Modernisierungen weiter zu steigern damit hessische Gebäudeeigentümer das Sparpotential mehr ausschöpfen können.


i Die gemeinnützige co2online GmbH (http://www.co2online.de) setzt sich für die Senkung des klimaschädlichen CO2-Ausstoßes ein. Seit 2003 helfen die Energie- und Kommunikationsexperten privaten Haushalten, ihren Strom- und Heizenergieverbrauch zu reduzieren. Mit onlinebasierten Informationskampagnen, interaktiven EnergiesparChecks und Praxistests motiviert co2online Verbraucher, mit aktivem Klimaschutz Geld zu sparen. Die Handlungsimpulse, die die Aktionen auslösen, tragen nachweislich zur CO2-Minderung bei. Unterstützt wird co2online dabei von der Europäischen Kommission, dem Bundesumweltministerium sowie einem Netzwerk mit Partnern aus Medien, Wissenschaft und Wirtschaft.

 

Stand: 03/2017 von FV SHK Hessen.

Unsere Förderer

  • CWS-boco Deutschland GmbH
  • tripuls gmbh Webdesign Marburg
  • GRUNDFOS GMBH
  • Herman Schmidt GmbH
  • HeRo, Kompetenzzentrum HessenRohstoffe e.V.
  • IBPGROUP, Conex | Bänninger
  • IKZ Haustechnik
  • Institut für Wärme und Oeltechnik e. V.
  • Junkers, Bosch Gruppe
  • Linss Fachgroßhandel für Haustechnik
  • Wolf GmbH
  • ROTHENBERGER Werkzeuge GmbH
  • SIGNAL IDUNA
  • Viessmann Werke GmbH & Co. KG
  • WILO SE
  • Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
  • Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung
  • Richter + Frenzel
  • Tyczka Energy
  • Oventrop GmbH & Co. KG
  • Buderus - Bosch Thermotechnik GmbH
  • Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH