preload
  • Schulungszentrum Fachverband Hessen
  • Unsere Kurse
  • Kursübersicht bei SHK
  • KompetenzZentrum bei SHK
  • Aktuelle Kursinformationen

Intensivseminar Kalkulation - Ein praktischer Leitfachen zur Kostenrechnung für das SHK-Handwerk

Geschrieben am 30.03.2017

Wie Ihnen allen bekannt ist, findet die Auftragsabwicklung nicht nur auf der Baustelle statt. Kleinbetriebe unterschätzen die Bedeutung der Kostenrechnung oft.

Auch wenn mittlerweile Branchensoftware viele Arbeitsabläufe im Büro erleichtert, kann Ihnen nichts und niemand die korrekte Auftragskalkulation abnehmen.

Unter Umständen schleichen sich durch Zeitmangel oder Unwissenheit Fehler ein bzw. eine Nachkalkulation wird völlig vergessen. Das kann Sie viel Geld und schlimmstenfalls die Existenz kosten.

Da jedes Unternehmen anders strukturiert ist und somit auch unterschiedliche fixe und variable Kosten hat, kann eine pauschale Aussage zu einem Stundenverrechnungssatz nur ein Richtwert sein.

Sollten Sie bei sich oder Ihren Mitarbeitern noch Handlungsbedarf sehen, die individuellen Werte für Ihren Betreib zu ermitteln, empfehlen wir Ihnen das Seminar

„Kostenrechnung im SHK-Handwerk“

Die Ausschreibung und Anmeldung finden Sie auf unserer Internetseite.

Seminarziel: Erlernen eines einfachen – speziell auf SHK-Betriebe zugeschnittenen – Berechnungsschemas zur Ermittlung des Stundenverrechnungssatzes sowie daraus resultierende Möglichkeiten zur Analyse des eigenen Betriebes. Zudem werden Vorteile und Anwendung der Deckungsbeitragsrechnung vermittelt.

Zielgruppe: Betriebsinhaber und mitarbeitende Partner sowie im Bereich der Kalkulation tätige Fach- und Führungskräfte.

Seminarablauf: An einem praxisorientierten Beispiel wird in Gruppenarbeit die Ermittlung des Stundenverrechnungssatzes und der betrieblichen Preisgrenzen in Abhängigkeit zu den tatsächlich verkauften Stunden veranschaulicht. Die Ermittlung und Anwendung der Deckungsbeitragsrechnung wird ebenfalls an Hand erarbeiteter Zahlen vorgeführt und erörtert. Anschließend wird die Analyse mit Hilfe des SHK-Betriebsvergleichs verdeutlicht. Die erlernten Erkenntnisse werden in einer Ausschreibungssimulation dargestellt und vertieft.

Seminarinhalt:

  • Übernahme der betrieblichen Daten aus der Buchhaltung 
  • Ermittlung der kalkulatorischen Kosten 
  • Ermittlung des Stundenverrechnungssatzes 
  • Überprüfung der Produktivität 
  • Ermittlung der tatsächlich verkauften Stunden 
  • Analyse von betrieblichen Stärken und Schwächen mit Hilfe eines Betriebsvergleichs 
  • Planung von Kosten und Erlösen 
  • Auswirkungen der wichtigsten Kosteneinflussgrößen 
  • Beurteilung von Aufträgen mit Hilfe von Deckungsbeiträgen 
  • Ausblick: Kostenstellenrechnung 

Arbeitsmittel: Jeder Teilnehmer benötigt einen Taschenrechner!